herpes

FAQ zum Equinen Herpesvirus

Liebe Reiterinnen und Reiter,

im Februar kam es auf einem internationalen Turnier in Spanien zu einem Ausbruch des Equinen Herpesvirus (EHV-1). Inzwischen sind auch Fälle in Deutschland bekannt. Somit nimmt die Verunsicherung in den Reitställen und Vereinsanlagen darüber zu, wie man sich am besten verhalten sollte. Welche Vorsichtsmaßnahmen sind sinnvoll, was kann man noch machen, was sollte man lassen. Der Pferdesportverband Westfalen e. V. hat dazu eine umfangreiche FAQ Liste zusammengestellt, auf die wir hier verweisen möchten.

https://www.pferdesportwestfalen.de/faq-herpes-virus

In der FAQ werden unter anderem Fragen geklärt, die aktuell in Vereinen für Diskussionen sorgen wie

  • Ist die Wieder-Aufnahme des Reit/Voltigierunterrichts (Lockerungen der Corona-Regeln) angesichts der Herpes-Infektionslage vertretbar?“ (Ja. Es sollten aber unbedingt die aktuellen Hygiene- und Infektionsschutzregeln eingehalten werden […]) oder
  • Können Vereinsmitglieder, deren Pferde nicht auf der Vereinsanlage eingestallt sind, weiterhin zum täglichen Training kommen? „(Ja, es wird jedoch empfohlen, organisatorische Maßnahmen zu ergreifen, um das Risiko möglicher Übertragungen möglichst gering zu halten.[…])“

 

Posted by admin in news

Aktuell keine Herpes Fälle im Kreis Herford       

Derzeit kursieren in diversen sozialen Netzwerken und in WhatsApp-Gruppen Nachrichten zu angeblichen Herpes-Ausbrüchen mit Todesfällen in der Region. Bestätigte Fälle gibt es aktuell nur am Niederrhein und in Recklinghausen, aber nicht in der Region.

Der Kreisreiterverband Herford hat Kontakt zum Kreisveterinäramt und zu mehreren Tierkliniken aufgenommen. Aktuelle Fälle von Herpesinfektionen oder sogar Todesfällen sind dort nicht bekannt. Wir stehen weiter in Kontakt mit dem Kreisveterinäramt und werden umgehend informiert, sollte sich die Faktenlage ändern. Diese Informationen geben wir dann auch unmittelbar hier bekannt.

Sollte es tatsächlich direkte Betroffene im Kreis geben, können sie sich gerne an uns mit weiteren Infos wenden. Bitte nur, wenn es sich um direkt Betroffene handelt, bei denen die Angaben nachvollziehbar sind. Bitte leitet uns keine Nachrichten weiter von Leuten, „die jemanden kennen, der der Nachbar von jemandem ist, der mal das Pferd geritten hat“. Bitte verzichtet auch darauf Panik zu verbreiten und entsprechende Nachrichten weiterzuleiten oder zu teilen, deren Ursprung und Wahrheitsgehalt nicht belegt ist, bzw. sich auf ganz andere Regionen beziehen.

Trotzdem kann es nicht schaden (grundsätzlich) vorsichtig zu sein. Sorgt für einen Impfschutz eurer Pferde und versucht, unnötigen direkten Kontakt zwischen Euren und anderen Pferden auf fremden Anlagen zu vermeiden. Bitte beachtet auch immer diesen Hygieneleitfaden der FN oder diese Präsentation zum Thema Hygiene im Pferdestall.

Posted by admin in news